Sonntag, 19. Februar 2012

Lecker essen oder sowiel zum Thema abnehmen .... Russische Gaststätte im Test

Hallo, ihr Lieben! Am Freitag, nach langem hin und her, haben wir uns mit Moppi getroffen, um endlich!!! das neue russische Restaurant in Berlin zu testen :-)))) Der Besuch war schon 2011 geplant, das war aber auch Zeit! Unsere Männer haben uns begleitet und sich sehr gut vertstanden (na Gott sei Dank!) Besonders als ich und Moppi über unsere Einkäufe geredet haben, haben sie sich immer wieder verständnisvoll angekuckt mit leidvollen Augen, so nach dem Motto: Ach, Mann, mir gehts doch auch nicht anders! Das hat uns nicht weiter gestört, so ist das Leben! Sie wußten von Anfang an mit wem sie sich einlassen! (oder auch nicht, zu spät!!)

Das Restaurant heißt Matrjoshka und befindet sich in der Nähe von S Bahnhof Ostkreuz. Im Innen könnnte das Restaurant echt das bessere Design vertragen, die Wände waren einfach nur in weiß gestrichen, das wirkte irgendwie kahl und ungemütlich (als wir gingen erfuhren wir dass das Restaurant nächste Woche verschönert wird) Es war aber alles sauber und das Essen war sooo lecker! Da konnte man die weißen Wende komplett  ausblenden und es einfach geniessen. Ich glaub wir Mädels haben das meiste gegessen (Moppi, verzeih mir dass ich es ausplauder!!), als unsere Männer echt nicht mehr konnten, haben wir noch freulich die Desserts bestellt. Es gab Pelmeni, russiche Salate, gebratene Auberginen mit Tomaten, Wareniki, gebratene Fleisch Streifen in Champinionssouce mit Bratkartoffeln und natürlich Wodka! Aber erzählt es bitte nicht weiter LOL!!! :-)))) Russisches Eis, Blinis und Honigtorte gabs zum Dessert.  Hier gibts paar Bilder von dem Essen und von uns zwei Hübschen! :-)))))
 




 



Wenn Ihr in Berlin seid würde ich Euch das Restaurant echt empfehlen, die Bedienung war schnell und die Preise günstig. Allerdings wenn Ihr am Freitag oder am WE dahin geht, sollte man sich den Tisch vorher reservieren lassen. Der Laden war echt voll und was mich etwas verwundert hat nur fast ausschließlich mit Deutschem Publikum (wenn man mich nicht dazu zählt LOL) Also, wer etwas ruhiges sucht und das Essen genissen wil,l kann sich selber von dem Restaurant überzeugen lassen, da gabs an dem Abend keine laute, Wodka trinkende Gäste mit Migrationshintergrund! ( klingt jetzt irgendwie bisl rasistisch, I know, aber über sich selber darf man doch noch lachen oder??? :-))))) Wie mein Vorname verrät komm ich ja selber aus dem "Region" :-)))

Wir hatten jedenfalls sehr viel Spaß und wollen das ganze irgendwann wiederholen! Küsschen an Moppi und ihren Freund, es war toll mit Euch! 

P.S. Bitte beachten, ich und Moppi haben unsere Swarovski Ketten zum ersten Mal getragen! Ich habe meine zum Geburtstag bekommen (welchen wir an dem Tag nachgefeiert haben!) und Moppi hat sich die einfach nur so gekauft, so was dreistes aber auch LOL!!! Hab die Kette Zuhause noch mal geknipst, das Bild ist unscharf und überbelichtet geworden da ich mich selber im Spiegel fotografiert habe, aber man sieht trotzdem was, hoff ich! :-)



Habt Ihr schon die Erfahrung mit russischer Küche gemacht und wie hats Euch geschmeckt? Welche Küche bevorzugt Ihr? Habt Ihr Lieblingsrestaurant in Berlin? 


Kommentare:

  1. Ich gebe zu, ich habe nicht so viel Erfahrung mit russischer Küche, aber was ich bisher von russischen Bekannten so vorgesetzt bekommen habe, war immer total lecker!
    Ein Freund von mir bringt mir gelegentlich russische Honigtorte und anderes Gebäck von seiner Mutter mit, das ist einfach nur tierisch lecker!
    Russisches Schaschlik durfte ich auch schon probieren, hat auch gut geschmeckt :)

    Ich war vor ein paar Tagen in Berlin, da ich nicht von dort bin kann ich nichts über die durchschnittliche Restaurantqualität sagen, aber ich habe im Ristorante Il Mundo in Lichtenberg gegessen und fand es dort ganz toll :D

    AntwortenLöschen
  2. Das nächste mal wenn du in Berlin bist melde Dich, gehen wir alle 3 wieder dahin! ;-)

    Lg Natascha

    AntwortenLöschen
  3. Ist das ein Stück "Medovik" auf dem vorvorletzten Bild?

    Ich verschlucke mich gleich an meiner eigenen Spucke... So lecker sieht das aus. Schade, dass ich so weit weg wohne. Bei uns im Süden gibt es nichts Vergleichbares.

    LG, Marijka

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder, ich krieg schon wieder Hunger! :-D
    Und ich bin immer noch neidisch auf Deine Kette! *grins*

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Moppi, du hast dir doch schon gestern die blinis selbst gemacht! Jetzt muss du noch lernen wie man Pelmeni macht :-))))

    Die Kette ist echt wunderschön, danke fürs anfixen mit swarovski, ich kuck da jetzt immer wieder vorbei!

    AntwortenLöschen
  6. Marijka, in Berlin gibts mehrere russische Restaurants, aber das war für mich am Freitag Premiere nach 11 Jahren in Berlin, haha! :-)))))

    Wenn du Urlaub hast, kommt zu mir, für Dich find ich immer ein Zimmer ! :-) Dann gehen wir noch MAC shoppen!

    AntwortenLöschen
  7. Sieht das lecker aus :)

    http://zuckerwattewunderland.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  8. Klingt toll, leider ist Berlin weit weg! Russische Küche ist sehr ähnlich zur polnischen, daher werde ich die meisten Gerichte garantiert mögen, z. B Pelmeni gibt´s in Polen als Pierogi. Salate sind auch ganz ähnlich.

    AntwortenLöschen
  9. Pierogi gibts bei uns auch, aber das so ein Kuchen ohne Zucker mit Fleisch oder Pilzen :-))))

    AntwortenLöschen